Reparaturen

Am Dienstag den 19.07.2011 hat die Stadt Herzberg das Wasser im Mühlengraben abgestellt. Da ich zur Zeit Urlaub habe, wollte ich die Zeit nutzen um die Gummis der Klauenkupplung zu wechseln. Leider gestaltete sich dieses sehr schwierig. Die Schrauben vom Schutzring ließen sich nicht lösen. Trotz aller Mühe mit Erwärmen und Spezialwerkzeug, bekam ich nur 2 von 10 Schrauben los. 8 Schrauben mußte ich ausbohren. Von den Gummischeiben der Kupplung waren seltsamerweise 4 Stück kaum verschlissen und 4 Stück hatten sich komplett zerlegt! Die Gummireste mu&szlöig;te ich mit Schraubenzieher und Zange zwischen den Klauen herausziehen. Die neuen Gummis ließen sich gut einsetzen. Nur fehlten mir jetzt neue Schrauben. Ich bekam in dieser Größe leider nur Langschlitzschrauben. Die Gewinde mußte ich nachschneiden. Leider habe ich bei einem Gewinde den Gewindebohrer abgebrochen, der jetzt noch im Gewinde steckt und ich ihn nicht heraus bekomme. Nun müssen eben 9 statt 10 Schrauben halten. Diese Aktion hat den ganzen Tag gedauert und das Rad konnte gestern Mittag wieder anlaufen. Wir sollten die Gummischeiben regelmäßig wechseln, um Beschädigungen an der Kupplung zu vermeiden.

Uwe Mierendorf